MEIN kreativer Weg

 

2017 entdeckte ich, wieviel Freude es macht, mit Farben zu spielen, sie physisch wahrzunehmen, mit den Händen zu malen z.B.

Dieses Erlebnis grub sich tief in mein Gedächtnis ein und war die Basis für das sich nach kurzer Zeit anschließende Experimentieren mit Pinseln, Farben und allen möglichen anderen Materialien.

 

In den Momenten, in denen ich mich auf ein Bild einlasse, bin ich im meditativen Zustand, nehme also meine Intuition wahr und folge ihr.

Und genau so, wie mir in der Meditation meine eigenen Lebensthemen bewusst werden, so bemerke ich hier, wie diese sich auf der Leinwand spiegeln.

Dort kann ich ihnen auf ganz spielerische Art begegnen und sie in eine für mich passende Lösung führen, die jederzeit veränderbar ist.

Mein Bewusstsein für das, was mir dort begegnet, verändert, erweitert sich - und das ist eins zu eins übertragbar auf mein Leben!

 

Das meditative Malen ist ein intuitiver Weg, sich mit Linien, Formen, Farben und Strukturen auseinanderzusetzen - ein "Erinnern" an ein in jedem von uns abgespeichertes "Wissen",

Wenn wir uns in den meditativen Zustand begeben, d.h. unseren inneren Raum der Stille betreten, dann können wir dieses Wissen wieder ins Bewusstsein holen - und so ermöglicht es uns dann kreatives Gestalten. 

 

Es ist ein wunderbarer Weg, in den eigenen Schöpfungsprozess einzutauchen - liebevoll, geduldig und voll bewusst - fühlend, erkennend und spielerisch entfaltend.