Bettina Ritter - Energetische Integrationsarbeit

"Verbunden-SEIN"

 

 

Hier nehme ich Dich ganz schlicht und einfach mit in einen meditativen Zustand.

 

Du liegst angezogen auf einer Liege und erlaubst mir, Dich mit meinen Händen zu berühren.

 

Ich gehe in Meditation*, d.h. nehme wahr, was passiert und lasse einfach alles da sein, beabsichtige nichts, übertrage nichts, wende nichts an, bewerte nichts - tue nichts, bin einfach nur präsent.

 

Und meine Präsenz schafft den Zugang zu dem einheitlichen Bewusstseinsfeld, an das wir uns in der Meditation anschließen.

 

Was bedeutet es, zu diesem Bewusstseinsfeld Zugang zu haben, präsent zu sein? Und was geschieht in uns in solchen Momenten?

 

In diesem Bewusstseinsfeld IST alles einfach nur, unsere lineare Zeit gibt es dort nicht, Dualität gibt es dort nicht - ALLES IST GLEICHZEITIG DA.

 

Und wenn wir in einem präsenten Zustand sind, d.h. im JETZT, dann bewirkt diese kosmische Anbindung, dass in Deinem System ebenfalls alle Gedanken, Gefühle und Widerstände jeglicher Art einfach da sein dürfen - und dadurch erlaubst Du ihnen, aus dem Schatten ins Licht zu treten.

  

Eine Art "Neusortierung" unseres Innern erfolgt, eine Bewegung unserer Zellen, die alle verhärteten Muster ins weiche, sich permanent verändernde Fließen bringt. Diese "Neusortierung" setzt das im Körper in Gang, was vorab ins Bewusstsein gelangt ist. Unser physischer Körper ist langsamer in der Umsetzung als unser Geist. 

  

Du sagst innerlich JA zur Integration dessen, was bisher mit viel Energie bekämpft wurde.

 

Dieses JA ist ein JA der LIEBE zu Dir SELBST,

 

und es ermöglicht Deiner inneren Weisheit die Führung zu übernehmen.