Meditative Berührung

Bei der Meditativen Berührung nehme ich Sie ganz schlicht und einfach mit in einen meditativen Zustand.

 

Sie liegen angezogen auf einer Liege und erlauben mir, Sie mit meinen Händen zu berühren.

 

Ich gehe in Meditation*, d.h. nehme wahr, was passiert und lasse einfach alles da sein, beabsichtige nichts, übertrage nichts, wende nichts an, bewerte nichts - tue nichts, bin einfach nur präsent.

 

Und meine Präsenz schafft den Zugang zu dem einheitlichen Bewusstseinsfeld, an das wir uns in der Meditation anschließen.

 

Was geschieht mit uns, wenn wir präsent sind? Bewegung geschieht in uns. Und was heisst das?

 

Präsent sein heißt, innerlich bereit zu sein, sich einfach so zu sehen, wie Sie jetzt gerade sind, d.h. alle Gedanken, Gefühle und Widerstände jeglicher Art einfach nur da sein zu lassen - und dadurch erlauben Sie ihnen, aus dem Schatten ins Licht zu treten.

Sie lassen die Bewegung zu, die die verhärteten Muster ins weiche, sich permanent verändernde Fließen bringt.  

Sie sagen innerlich JA zur Integration dessen, was bisher mit viel Energie bekämpft wurde.

 

Dieses JA ist ein JA der LIEBE zu sich SELBST,

und es ermöglicht Ihrer inneren Weisheit die Führung zu übernehmen.